Inkompetenznetz    

Home
Impressum
Aktuelles
Literatur
Forschung
Gert Postel
Geschichten
Achtung
Real!

Die Heilige Dymphna


Die heilige Dymphna lebte bis 650 n.Chr.. Sie floh vor den inzestoösen Nachstellungen ihres Vaters nach Gheel in Belgien. Dort wurden ihre Überreste im 13. Jahrhundert gefunden. Es folgten Berichte über Heilungen von Epileptikern und psychisch Kranken. Bald darauf kamen immer mehr psychisch Kranke Pilger. Die Bürger von Gheel bauten ein Krankenhaus und behandelten die psychisch Kranken auch in den Familien und bei der Landarbeit.
Zeitweise waren bis zu 4000 psychisch Kranke dort bei den Familien wohnhaft und arbeiteten mit den Familien auf den Höfen und auf den Feldern. Die Bewohner Gheels betrachteten dies als ihre Bestimmung. Es gab auch wohl menschliche Katastrophen, aber im allgemeinen bewährte sich das System über Jahrhunderte. Noch heute ist die Stadt Gheel behindertenfreundlicher als andere Städte und hat ein großes Kurzentrum für psychisch Kranke. Es gab also schon damals Alternativen zur Anstaltsverwahrung mit Eiswasserbehandlung und auspeitschen der Kranken.


buecherfinder

bookbutler


Buchpreis24
Literatur:

Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

Mit Dymphna und Gheel suchen. Leider gibt es fast nur englische Seiten darüber


Home
Impressum
Aktuelles
Literatur
Forschung
Gert Postel
Geschichten


Email Erstellt am 11.07.2005, Version vom 31.12.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
Top